Essen Inspiration

3 Tipps zur Aufheiterung

Energyballs Beautiful Present

Es war eine bewegte Woche für die USA und für die Welt. Die Wogen schlagen hoch, der Schreck sitzt bei vielen tief . Wie konnten Angst und Ignoranz gewinnen? Das war mein erster Gedanke, mit Tränen in den Augen.

Genau der richtige Moment, um kurz innezuhalten. Aber nur kurz. Ganz kurz. Und dann Durchatmen und Aufstehen!

Ich kann nicht direkt in der Weltpolitik mitmischen und ich kann nicht direkt einen Krieg beenden. Aber ich kann Verantwortung übernehmen. Hier. Für mein Leben, das Leben meiner Familie, für meine direkte Umgebung. Hier kann ich mich entscheiden, mich nicht unterkriegen zu lassen von all den grausamen Nachrichten, Krisen und Kriegen. Hier kann ich mich entscheiden, mich nicht verunsichern zu lassen, sondern klar und deutlich meinen Weg zu gehen. Hier bestimme ich, dass ich an die Liebe und die Menschen glaube und mit jedem Ereignis, das mich zurück werfen will, kann ich mich noch tiefer dafür entscheiden. Immer.

Und deshalb gibt es heute 3 Tipps zur Aufheiterung:

Das brauchen wir jetzt:

Sei es aus Verzweiflung über anderer Leute Entscheidungen.

Sei es aus Verzweiflung über kalte, nasse, dunkle Tage.

1. Postkarten und Briefe schreiben

Schnappt Euch eine Postkarte oder ein Stück Papier und schreibt ein paar liebe Zeilen. Ein alter Trick, ok, aber ich verspreche Euch, er macht direkt Freude. Denn jeder freut sich, eine Postkarte zwischen all den Rechnungen zu finden, jeder spürt eine kribbelige Vorfreude beim Öffnen eines Briefes von einem Freund. So entsteht gleich doppelte Freude! Denn während wir ein paar Worte schreiben, wissen wir, wir zaubern gerade ein Lächeln auf das Gesicht des Adressaten. Magic! Einfach, schnell, sehr effektvoll.

Snailmail

 

2. Energiekugeln

Stellt Euch in die Küche und macht eine Portion Energiekugeln! Ehrlich, diese kleinen Dinger können einen retten!

Für 30-40 Stück:

  • 1/2 Tasse Deines Dinkelmehl
  • 1/2 Tasse Dinkelgrieß
  • 1 Tasse gemahlene Mandeln
  • 4 Esslöffel Quinoa
  • 1 Tasse Cashew-Nüsse, gehackt
  • 1 Vanilleschote, ausgekratzt
  • 1/2 Tl gemahlener Zimt
  • 1/2 Tasse Ahornsirup
  • 2 Eßl Kakaobutter oder Butter, geschmolzen
  • 3 Datteln
  • 1/4 Tasse Apfelsaft
  • Kokosflocken / Kakao / Zimt und Zucker, zum Wälzen

Mehl und Grieß in einer Pfanne anrösten, beiseite stellen. Gemahlenen Mandeln, Quinoa und Cashews ebenfalls anrösten, bis sie ein wenig Farbe annehmen und gut duften. Zu der Mehl/Grieß Mischung geben. Wer einen Food Prozessor besitzt, schätzt sich jetzt glücklich und haut alle Zutaten zusammen da rein. Bzzzz. Fertig. Wer keinen hat, krempelt die Arme hoch und schneidet die Datteln so klein wie möglich und verknetet alles per Hand. Ein Stabmixer könnte hier auch gute Dienste leisten. Das habe ich aber nicht ausprobiert.

30 – 40 Energiekugeln formen und diese in Koksflocken, Kakao oder Zimt / Zucker wälzen. Am besten im Kühlschrank lagern.

Energiekugeln

 

3. Schön verpacken

In unserem speziellen Fall der Aufheiterung ist es nun essentiell wichtig, mindestens die Hälfte der Energiekugeln schön in eine Schachtel, eine Dose oder in ein Tütchen zu verpacken. Hauptsache: es sieht hübsch aus! Denn das Auge isst mit! Und genau, nun wird die gerade geschriebene Karte angehängt, darauf gebunden oder dazu gelegt und ab geht die Aufheiterung an einen lieben Freund, eine liebe Freundin – oder wer sie halt gerade am nötigsten hat! Wirkt garantiert! Und ein paar Energiekugeln können sich ja auch in den eigenen Kühlschrank verirren…

Energiekugel schön verpackt

 

Und was macht Ihr so zur Aufheiterung? Habt Ihr Lieblingsrezepte, welche die Stimmung sofort heben? Oder Musik, die Euch zum Tanzen bringt? Schreibt mir!

1 Kommentar zu “3 Tipps zur Aufheiterung

  1. Judith

    Und ich war die glückliche Adressatin! So eine schöne Überraschung! Wirkt sofort! Judith

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: