Essen Reisen

Buenos Aires – Essen pur

Und nun zu guter Letzt noch: Essen! Denn wer nach Buenos Aires kommt, begibt sich in ein wahres Genussparadies. Der erste Gedanke ist natürlich Rindfleisch! Steaks, dicke Steaks in allen Variationen und immer saftig auf den Punkt gegrillt. Wer eine wirklich köstliche Erfahrung machen will, sollte sich bei Don Julio einfinden, hier haben wir unser Glück gleich an mehreren Tagen gefunden. Das T-Bone Steak ist exzeptionell und ich vermisse es schwer!

Und wie schon erwähnt fallen die vielen Obst-und Gemüsestände sofort ins Auge. Ist an einer Ecke gerade kein Eisladen oder eine Bäckerei, dann bestimmt einer dieser kleinen Marktläden mit großer Auswahl an frischen Salaten, Gemüse, Früchten. Es ist erstaunlich wieviel auf kleinstem Raum oft geboten wird. Sehr beliebt sind gegen Abend auch schon vorgeschnittenes Salatvariationen. Gestiftete Karotten, Rote Beete, Gurke, Sellerie… Oder noch rohe Gemüsepfannen, also das Gemüse bereits in verzehrfähigen kleinen Stücken. Zuhause kurz in die Pfanne hauen und schon steht ein frisches Essen auf dem Tisch.

Empanadas, eine weitere Leidenschaft der Argentinier. Hier ist die Frage: frittiert oder gebacken, herzhaft oder süß? Wobei es zahlreiche Fleischvarianten gibt, die aussen leicht gezuckert sind. Jeder Bäcker bietet Empanadas an, und dann gibt es  zusätzlich viele, viele Bäcker die sich überhaupt nur auf Empanadas spezialisiert haben.

Der italienische Einfluß ist in Buenos Aires natürlich vor allem auch im Kulinarischen zu spüren. Frische Pasta, hergestellt mit alten italienischen Pasta Maschinen. Im vorbeigehen eingepackt, kurz ins kochende Wasser und genießen. Hier erscheint mir hausgemachte Pasta oft als Luxusgut, in Buenos Aires ist es ein Grundnahrungsmittel.

Medialunas. Noch so etwas unwiderstehliches! Sie erinnern an Croissants und sind doch anders. Etwas süßer, frisch aus dem Ofen saftig von der vielen Butter… Das klassische Frühstück to go. Die einzige Herausforderung besteht darin, nicht zuviel zu essen. Shoutout für die Medialunas von Lucio (Ecke Scalabrini Ortiz und Güemes). Allein beim Gedanken läuft mir das Wasser im Mund zusammen… Die Bäckereien sind sowieso fantastisch. Es gibt immer Unmengen an Gebäck (Kekse), kleine Törtchen, Sandwiches… Eine stete Qual der Wahl!

Wir hatten das Glück, über ein Foodtruckfestival zu stolpern. Und ja, die Foodtruck Szene ist in der argentinischen Hauptstadt voll im Gange. In völlig entspannter Atmosphäre gab es mexikanische Tacos, mediterrane Gambas, verschiedenste Beef und Pulled Porc Variationen, Empanadas, Muffins, Kuchen, Törtchen, Crème Brulée, Eis… es war ein Fest für Auge und Gaumen!

DSC00906

Steak

thumb_IMG_9840_1024

Pasta

thumb_IMG_9924_1024

20160411-_45A9416

Granatapfel

20160422-_45A9565

Empanadas

20160423-_45A9669

mercado3

20160423-_45A9687

mercado4

Medialunas

Snack

Waterbottles

Foodfestival

Mexican Food Truck

Food Beetle

FoodtrucksBABakery Truck

Foodfestival

0 Kommentare zu “Buenos Aires – Essen pur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: