Weihnachten

Frohes Fest!

Frohes Fest!

Und jetzt steht Weihnachten direkt vor der Tür! Am Wochenende habe wir unseren Weihnachtsbaum geholt. Zusammen mit Freunden fahren wir jedes Jahr zum Gut Walzersteig und suchen uns ein Bäumchen aus. Eine schöne Tradition, auf die sich die Jungs schon Tage vorher Freuen. Leider lag auch dieses Jahr kein Schnee, was unserer guten Laune aber keinen Abbruch getan hat. Wir strolchen gemeinsam durch die „Christbaum Felder“ und suchen uns am Ende meist eine kleine knuffige doch stachelige Fichte aus. Dieses Jahr hat unser Größter das Sägen übernommen und den Baum quasi eigenständig „geschlagen“ wie es heir so heißt. Danach gibt es Punsch und Plätzchen am Feuer und auch ohne Schnee wird es mir immer ein bisschen weihnachtlich zumute.

 

Letzte Vorbereitungen

Und nachdem gestern unser Mittlerer doch glatt schon 7 Jahre alt geworden ist und wir den Nachmittag feiernd verbracht haben stehen jetzt die letzten Vorbereitungen an. Wir kochen unser Weihnachtsessen, ein köstliches über Stunden geköcheltes Rinderragout immer schon am Tag vor Heiligabend. Dann müssen wir es nur noch aufwärmen (und so durchgezogen schmeckt es auch noch besser!), Nudeln dazu kochen uns fertig! Und das müsse wir auch heute schon erledigen, denn ab heute Abend verschließen wir unser Wohnzimmer samt der dazugehörenden Küche bis morgen Abend.Denn heute Abend wird der Baum geschmückt, die Geschenke darum verteilt, das Knusperhäuschen reingeholt, der Tisch feierlich gedeckt… Ich liebe diesen Moment, denn dann ist der Stress rum! An Heiligabend gibt es keine Arbeit mehr, nur noch Zeit zum zusammen Verbringen. Der Tag startet mit einem Picknick im Kinderzimmer ( das Wohn/Esszimmer / die Küche sind ja nicht mehr betretbar), und danach geht es in den Zoo. Genau, richtig gelesen. Seit Jahren verbringen wir Heiligabend all die langen Stunden bis zur Bescherung im Münchner Zoo Hellabrunn. Inzwischen treffen wir mehrere Familien und es ist einfach herrlich. Die Atmosphäre von „heute ist ein besonderer Tag“. Die Kinder aufgeregt bis kurz vorm Platzen können rennen soviel sie wollen. Die Tiere bekommen auch Weihnachtsbäume und ruckzuck sind 5 Stunden um!

 

Lebkuchenherzen

Mitte November haben wir einen großen Schwung Lebkuchenherzen gebacken. Sie brauchen Zeit um wieder weich zu werden und Ihr volles Aroma zu entwickeln. Jetzt sind sie genau richtig. Da sie aber so still und leise in Ihrer Dose „reifen“ hätte ich dieses Jahr fast vergessen sie zu Verzieren! Jedes Familienmitglied bekommt ein Herz mit seinem Anfangsbuchstaben drauf und kleinen Tupfern, Schneeflocken… was mir gerade so einfällt. Jetzt bin ich froh doch gerade noch dran gedacht zu haben. Und Ihr, habt Ihr auch Weihnachtstraditionen? Ich wünsche Euch allen ein Frohes Fest mit vielen schönen Momenten volle Spannung, Glückseligkeit, Ruhe! Macht es Euch schön!

 

Lebkuchen2

 

Lebkuchen1

 

Frohes Fest2

0 Kommentare zu “Frohes Fest!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: