Essen Happy

Happy Friday mit Risotto!

Hmmm, da ists wohl nichts geworden mit meinem Zuckerguss-Spezial-Post (royal icing)… Dafür brauche ich mehr Zeit und deswegen gibts dazu wohl etwas in der nächsten Backsaison. Letzten Freitag hatte ich ja Besuch zu einem Plätzchenback- und Verzierkurs bei mir – es hat sooooo viel Spaß gemacht all mein Wissen weiterzugeben. Gegen 18:00 Uhr  sind meine Jungs eingetrudelt und die 2 Großen haben sich sofort voll ins Geschehen gestürzt und sich der wilden Dekoriererei angeschlossen. Ich war überrascht, wie fokussiert und geduldig sie bei der Sache waren. Es ging sogar so weit, dass sie sich meine Pinzetten ausgeliehen haben um bunte Glitzerelemente gezielt zu platzieren. Leider war es schon dunkel und ich konnte die Kunstwerke nicht mehr fotografieren bevor sie verpackt und als Weihnachtsüberraschungen auf eine lange Reise gesendet wurden…

Das restliche Wochenende haben wir mit Kinderzimmerrenovierungsarbeiten verbracht. Streichen, Betten umbauen, d. h. alles  (ALLES) musste erstmal raus. Unsere Wohnung war mit Spielsachen gepflastert und kein cm Boden war mehr zu sehen. Das hat mich zeitlich natürlich total ausgebremst – gerade um die Weihnachtszeit gibt es immer so viel zu tun und die Zeit verfliegt. Dabei will ich doch diese „besinnliche“ Zeit mit meiner Familie genießen, kekse essen, runterkommen, bei Kerzenschein Kakao trinken…. Zeit haben um über kleine Geschenke nachzudenken, um Glück und Liebe weiterzugeben… Ich will mich nicht, nur weil Weihnachten vor der Tür steht, stressen lassen. Deswegen habe ich mich dieses Jahr für Zeit mit meiner Familie entschieden und die kommenden Posts fallen evtl. ein wenig weniger Bilderlastig aus. Mal schauen, vielleicht klappts ja nächstes Jahr :-)

Seit kurzem bin ich auch wieder an Bord eines Workshops von Christina Greve (Jumpstart 2015). Wie ihr ja schon wisst, habe ich schon bei 2 Workshops von Christina mitgemacht und dieser geht nun nicht nur um Fototechnik: Ziel ist es ein zufriedenes, glückliches und erfolgreiches Jahr 2015 zu haben. Christina ist nicht nur eine großartige Fotografin sondern auch ein super Lehrer. Es geht um Dinge wie Selbstbewusstsein, Ziele und auch um so abschreckende Themen wie Business-Pläne… Aber, sie schafft es auch diese für mich teilweise schrecklichen Themen aus einem ganz anderen Blickwinkel zu beleuchten, sodass es garnicht mehr so schlimm und unbewältigbar erscheint. Trotz alledem ist sie dabei nicht realitätsfremd und konfrontiert einen immer wieder damit aktiv zu werden, weil man ansonsten ja auch nichts bewegen kann. Dabei ist sie sehr ermutigend auch wenn es von Woche zu Woche Hausaufgaben gibt, denen ich mich mit meinem neu gewonnenen Mut auch stelle… Es ist krass, wie wichtig es ist, seine Ziele, seine Vision, seine Gefühle und Hindernisse einfach mal aufzuschreiben. Das gibt ihnen dann eine ganz andere Wertigkeit und Bedeutung. Daher nochmals: Tausend Dank Christina!

Ok, jetzt gibts noch ein Bild mit zwei Rezepten für Euch:

Pinienkern-Steinpilz-Risotto und Winter-PestoPine nut Risotto

Pinienkern-Steinpilz-Risotto
Author: Tina
Fertig in 30 Minuten

Wohlfühlessen pur!

Zutaten:
Trockene Zutaten (falls ihr es als Risotto-Mix verschenken wollt)
  • 60 g Pinienkerne
  • 20 getrocknete Tomaten
  • 15 g getrocknete Steinpilze
  • 2 Esslöffel getrocknetes Supengemüse
  • 250 g Risotto-Reis
  • 1 g Safran
  • 1 Lorbeerblatt
  • 1 Teelöffel Rosmarin
  • 1 Teelöffel Fleur de sel
  • 1/2 Teelöffel frisch gemahlener schwaruer Pfeffer

Frische Zutaten:

  • 2 Schalotten
  • 1 Knoblauchzehe
  • 800 ml Gemüsebrühe
  • 1 Teelöffel Olivenöl
  • 40 g frisch geriebener Parmesan
Zubereitung

Risotto Mix:

  1. Pinienkerne in einer Pfanne rösten, bis sie goldbraun sind.
  2. Tomaten und Steinpilze in dünne Streifen schneiden
  3. Alle restlichen trockenen Zutaten dazumischen: mit Rezept ist das ein perfektes kleines Mitbringsel!

Das eigentliche Kochen:

  1. Schalotten fein würfeln und im Olivenöl goldbraun anrösten
  2. Risotto-Mix (s. o.) hinzugeben und eine Minute umrühren
  3. Genug Gemüsebrühe hinzugeben, so dass der Reis kochen kannImmer wieder umrühren und Gemüsebrühe nach Bedarf (wenn es zu wenig Flüssigkeit wird) hinzufügenDas ganze dauert ca. 20 MinutenDas Risotto sollte cremig aber nicht matschig gekocht seinParmesan hinzufügen und sofort servieren

Dazu passt dann auch pro Portion noch ein Teelöffel des Winterpestos:

Hierfür benötigt ihr 100 g gehackte Walnüsse, 80 g getrocknete Tomaten in Öl (abgetropft), 2 Knoblauchzehen, 1 Bund Petersilie, 40 g frisch geriebenen Parmesan, 120 ml Olivenöl, Salz & Pfeffer. Am einfachsten ist es alles in einen Mixer / Blender zu schmeissen, ansonsten muss man alles einfach so klein wie möglich schneiden oder einen Zauberstab oder Mörser zur Hilfe nehmen. In ein sauberes (am besten ausgekocht) Glas abfüllen und mit Öl bedecken. Im Kühlschrank hält es sich (wenn immer mit Öl bedeckt) dann für gute 3 Wochen.Eine herrliche Herbst / Winter Variante des „üblichen“ Pestos. Einfach ausprobieren und natürlich einen großartigen Freitag!!!

 

0 Kommentare zu “Happy Friday mit Risotto!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: