Backen Dekoration Essen food styling Unkategorisiert

Harry Potter Halloween Party

Letztes Jahr um diese Zeit….

… herrschte in unserer Familie das große Harry-Potter-Fieber! Unser Ältester hatte gerade alle Bände gelesen und ich habe es genossen, unserem Mittleren die Bücher vorzulesen.

Als der 10. Geburtstag anstand, war klar: es soll eine Harry-Potter-Party werden. Nun eignet sich so ein gruseliges „Honigtopf“- Büffet natürlich nicht nur für reine Harry-Potter-Partys, sondern lässt sich 1:1 zur Halloween-Party wandeln.

Darum dachte ich, es gibt ein paar Anregungen heute, für alle die noch schnell bis Dienstag eine kleine Party organisieren wollen :-)!

 

Owls in the house

 

Eulen und Fledermäuse

Ohne Eulen und Fledermäuse geht nix… Ich habe das Glück eine Cameo von Silhouette zu besitzen und so konnte ich einige Designs im Shop herunterladen und mir aus schwarzen Vinyl ausschneiden lassen. Aber das geht selbstverständlich auch von Hand. Eulen-Vorlagen gibt es zu Hauf im Netz zu finden. Ich finde es erstaunlich, wie schnell sich ein Raum wandelt, in dem es auf einmal nur so wimmelt von Fledermäusen. Und von den Eulen habe ich mich fast ein wenig beobachtet gefühlt…

 

Witch-Sticks

 

Das perfekte Halloween-Snack-Büffet

Was hatte ich einen Spaß bei der Vorbereitung des Snack-Büffets. Bei Pinterest müsst Ihr einmal Halloween-Rezepte eingeben und los geht die Sause!

Ich habe Eulen- und Spinnenkekse gebacken, Spaghetti mit Roter Beete in Blutwürmer verwandelt. Es gibt Rezepte für Vampir-Blut-Lollies und für die Hexenbesen habe ich kurzerhand die Salzstangen mit Salamettis als Stiel gewechselt. Sie sind seeehr gut angekommen…. oder alle weg geflogen?

Kleine Schaumküsse wurden zu Rauchbomben, Gummibärchen-Würmer in Drachen-Blutegel verwandelt, getrocknete Aprikosen in gedörrte Käfer… Und natürlich durfte der Schnatz nicht fehlen! Hierfür musste eine Packung Rocher her, die goldenen Kugeln haben anhand von 2 Zahnstochern und selbstgebastelten Flügeln für Begeisterung gesorgt!

 

 

Schwebende Kerzen und Schwarzlicht

Nicht nur beim Essen zubereiten bin ich immer freudiger geworden. Nein: auch die Vorbereitung der Deko hat riesigen Spass gemacht. Lagen mir die Kindergeburtstage schon oft ein wenig im Magen („wieviele neue Schatzsuchen können wir noch erfinden?“), haben mein Mann und ich bei der Harry-Potter-Halloween-Party nur gelacht und uns selbst so gefreut über all die coolen Effekte.

Eine Schwarzlichtlampe in unserer normale Tischlampe hat alles in blaues Licht gehüllt und das Weiß der Kerzen zum Strahlen gebracht. Sehr spooky! Besonders lustig fanden wir, die Eulen und Fledermausaugen an den Wänden mit einem Schwarzlichtstift anzumalen. Sie leuchteten herrlich aus den schummrigen Ecken und trugen bestens zur allgemeinen geheimnisvollen Stimmung bei.

In Hogwarts dürfen die schwebenden Kerzen natürlich nicht fehlen! Dafür sind wir nach diesem Tutorial vorgegangen. Die Größe haben wir variiert und einen Transparentfaden zum Aufhängen benutzt. Ihr könnt Euch die staunenden Augen der Kinder nicht vorstellen! Und auch, wenn die Machart natürlich schnell aufgeflogen war, die Wirkung ist so cool, man muss sich einfach daran erfreuen!

 

 

Von Zauberern und Experimenten

Für jedes Kind haben wir einen individuellen Zauberstab hergestellt. Hierfür haben wir extra lange Eßstäbchen aus dem Asia Laden als Grundlage benutzt und mit Heißkleber lustige Formen darauf geklebt. Mit Acryl-Farben, in braun, grau, schwarz gemischt, bepinselt und fixiert. Auch hier gibt es zahlreiche Tutorials auf Pinterest. Bei der Verteilung kam die kleine Sound Machine voll zur Geltung, mein Mann spielte Mr. Ollivander und ich ließ es ordentlich explodieren und krachen und pfeifen unter meinem Hexenkittel.

Was haben wir alle zusammen gelacht!!

 

 

Und dann ging es ins Zaubertrank-Labor und auch das Wahrsagen durfte nicht zu kurz kommen.

Wir hatten 5 kg Trockeneis besorgt ( oh je, oh je, wie geht das jetzt mit der Klimaschutz-Idee zusammen ??? Und überhaupt wer veranstaltet denn so einen Heckmeck zum Kindergeburstag, da haben wir doch immer drüber gelacht…. und jetzt wir selbst???). Ja, wir haben es getan und es war grandios! Der Effekt von Trockeneis ist unfassbar faszinierend, geradezu magisch!

Hier ist es natürlich sehr wichtig, die Sicherheitsvorkehrungen für Trockeneis einzuhalten. Ich würde es nur empfehlen, wenn nicht zu viele Kinder da sind. Wir waren 6 Kinder und 2 Erwachsene, das ging sehr gut und ich hatte keine Sorge, dass sich jemand ernstlich verletzen könnte.

Pure Magie lässt sich mit Trockeneis zaubern. Soviel steht fest. Die „Kristallkugel“ zum Wahrsagen, war mit Rauch gefüllt und verpuffte schlagartig… Dafür füllt man heißes Wasser in die Schüssel, wirft eine kleine Kelle Trockeneis hinein und zieht ein, in Seifenwasser getränktes, Handtuch über den Schüsselrand. Es bildet sich eine Seifenblase, die sich mit dem Rauch füllt. Das ist so irre!

Schaum, der beim Verpuffen kaum Feuchtigkeit hinterlässt, entsteht durch die Zugabe eines Tropfen Spülmittels im Wasser, bevor oder während das Trockeneis schon fleißig raucht… Youtube bietet da das ein oder andere Video zur Inspiration!

Aber BITTE immer Vorsicht walten lassen! Ein Spielzeug ist Trockeneis nicht und sollte wirklich nur unter Aufsicht benutzt werden!!!!

 

 

Und Ihr so?

Feiert Ihr Halloween? Oder seid Ihr eher Halloween-Muffel wie ich?

Dieses Jahr wollen wir eigentlich nur einen Kürbis schnitzen…

Ein paar mehr Anregungen findet ihr hier!

 

 

0 Kommentare zu “Harry Potter Halloween Party

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: