DIY Weihnachten

Lemon Curd – Geschenke aus der Küche

lemon_curd

Geschenke aus der Küche

Der 7. Dezember! Wenn Nikolaus vorüber ist, beginnt es, mich jedes Jahr in den Fingern zu jucken. Dann mag ich die ein oder andere Köstlichkeit für Familie und Freunde in der Küche zaubern. Geschenke aus der Küche gehören seit Jahren zu unserer Familientradition. Und ganz ehrlich, es ist doch herrlich, etwas zum Verputzen geschenkt zu bekommen. Quasi fürs Seelenwohl. Denn Liebe geht ja bekanntlich durch den Magen!

Scones mit Lemon Curd

Heute strahlt die Sonne in München um die Wette mit meinem Lemon Curd! Der Duft der Zitronen hängt belebend im Raum. Doppelt gut, denn wusstet ihr, dass das ätherische Öl der Zitrone desinfizierend wirkt? Es belebt also nicht nur die Sinne, macht wach und gute Laune, nein, es verscheucht auch gleich noch ein paar lästige Viren. Und von denen schwirren ja gerade genug durch die Gegend!

Scones sind ein klassischer Partner für Lemon Curd. Als Geschenkidee könntet ihr die trockenen Zutaten in ein Glas packen. Die restlichen Zutaten und das Rezept schreibt ihr auf einem schönen Anhänger dazu. Gestempelt, bemalt, bedruckt… lasst eurer Fantasie freien Lauf.

 

lemon_curd

Scones_with_lemon_curd

Scones mit Lemon Curd

  • 350 g Dinkelmehl (630)
  • 70 g Zucker
  • 2 1/2 Tl Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 90 g eiskalte Butter
  • 160 ml Sahne
  • 1 Ei

Ofen auf 190°C vorheizen. Trockene Zutaten in einer Schüssel mischen, die Butter in kleinen Stückchen unterkneten, bis der Teig grob krümelig ist.

Sahne und Ei verschlagen und zu dem krümeligen Teig geben. Dabei nicht zu viel kneten. Die Zutaten sollten nur knapp vermischt sein.

Den Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche kippen. Einen Kreis mit 20 cm Durchmesser formen (ca. 2 cm dick) und entweder Kreise ausstechen oder wie einen Kuchen in 8 Stücke teilen.

Auf einem mit Backpapier ausgelegten Blech bei 190°C ca 18 Minuten backen, bis die Scones leichte Farbe angenommen haben. Auskühlen lassen und mit frischem Lemon Curd genießen.

Dies ist das Grundrezept. Von hier aus könnt Ihr viele Variationen ableiten. Fügt Rosinen dazu oder Schokoladensplitter, gehackte Nüsse, Blaubeeren…

 

Lemon Curd

  • 4 große Zitronen
  • 500 g Zucker
  • 120 g Butter
  • 6 Eier

Zitronen auspressen, die Butter schmelzen und mit dem Zucker in den Zitronensaft rühren.

Eier aufschlagen und in einer Schüssel über dem heißen Wasserbad mit dem elektrischen Handmixer verrühren. VORSICHT: die Schüssel sollte das heiße Wasser nicht berühren, da die Eier sonst stocken könnten. Butter-Zucker-Zitronensaftmasse unterrühren und alles zusammen über dem Wasserbad 10-15 Minuten mixen, bis eine samtige Konsistenz entsteht.

Das noch warme Lemon Curd sofort in sterilisierte Gläser mit Schraubverschluss füllen und diese verschließen. Auskühlen lassen und ab damit in den Kühlschrank. Dort hält sich das Lemon Curd mindestens ein bis zwei Wochen.

Zum Verschenken ein kleines Papierlabel beschriften, Schleife drum und mit Freude und einem Strahlen überreichen!

Cookies with lemon curd

0 Kommentare zu “Lemon Curd – Geschenke aus der Küche

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: