Essen

Quitten – die Frucht des Herbstes!

Große Quitten Liebe 

Liebt ihr Quitten auch so sehr wie ich? Oder verbindet ihr mit diesen harten Früchten eher eine Hassliebe, oder wusstet nie etwas damit anzufangen?

Ich muss zugeben, ich bin wohl der größte Quittenfan weit und breit! Der zarte Duft dieser harten, pelzigen Früchte zieht zur Zeit durch unsere Wohnung, und ich wünschte ich könnte ihn für immer konservieren.

Quitten im Korb

Quittengelee - für mich die Königin unter den Gelees

Bei Gelee als Brotaufstrich scheiden sich ja die Geister. Entweder man liebt es oder zieht Marmelade auf alle Fälle vor. Bei Quitten ist für mich die Sache klar! Nichts geht über das zart saure und doch so köstlich süße Quittengelee mit seiner wunderbaren Farbe. 

Quitten aufgeschnitten auf Brett

Und -  das ist tatsächlich nicht zu unterschätzen, hat man einen Dampfentsafter zur Hand - ist es die einfachste Lösung zur Verarbeitung der steinharten Frucht.

Sie werden mit einem Handtuch abgerieben, geviertelt und den Rest übernimmt erst einmal der Entsafter. Später kocht man den Saft mit Gelierzucker und nach Wunsch etwas Vanille auf, füllt es in sterilisierte Gläser und schon sind die Vorräte gefüllt mit herrlichem Quittengelee.

Quitten im Korb , Quittengelee im Gas

Quittenbrot

Quittenbrot hat meine Großmutter aus Göttingen immer gemacht. Das Quittenbrot wurde in kleine Würfel geschnitten, in feinstem Zucker gewälzt und erst zu Weihnachten mit den Plätzchen herausgerückt! Solange, hält unser Quittenbrot nie!

Und erneut ist für dieses Rezept ein altes, oft vergessenes Haushaltsgerät ein prima Helfer: die Flotte Lotte. Der beim Entsaften übrig gebliebene Trester wird durch die Flotte Lotte gejagt (hierfür kann man hervorragend halbstarke Kinder anstellen, sie lieben es !), so werden Kerne und Haut entfernt und das Fruchtfleisch ganz fein püriert.

Wie es dann weiter geht könnt ihr in dem Beitrag zu den Mispeln lesen - der zweiten wirklich tollen Herbstfrucht!! Es lohnt sich!

Hand greift Quitte aus Korb

Heimische Fruchtliebe

Dieses Jahr hatten wir das Glück so viele Birnen und Äpfel bester Bioqualität geschenkt zu bekommen wie noch nie. Mit Liebe gepflückt haben wir sie mit Liebe weiter verarbeitet.

 Als sich nun noch die Quitten dazu gesellt haben, war mein Glück perfekt.

Fehlen nur noch die Mispeln, unser Bäumchen trägt schwer und auch sie werden die Tage geerntet. Und so sind wir bestens gerüstet für den langen Winter. Apfelmus, Birnenmarmelade, Quittengelee... wir werden uns den Duft des Herbstes jederzeit hervorzaubern können!

Nachbarschaftsliebe

Es lohnt sich übrigens in der Nachbarschaft nach Geräten zu fragen, die man selbst nicht besitzt! So konnten wir den Dampfentsafter 2 Häuser um die Ecke ausleihen und die Flotte Lotte selbst weiter verleihen. So entstehen wunderbare Begegnungen.

Quitten liegen auf Leinenstoff

0 Kommentare zu “Quitten – die Frucht des Herbstes!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Translate »