Backen

Rhabarber Kuchen

Ich fahre für 4 Tage auf ein buddhistisches Treffen in Bingen am Rhein. Alleine. Ohne Familie! Die Jungs machen sich ein „Männer-Wochenende“!

Für Euch gibt es noch schnell eines meiner Lieblings Rhabarber Kuchen Rezepte… ohne viel Worte… aber fest steht, es lohnt sich ihn zu backen!

IMG_0006

Rhababer

IMG_0011

Zutaten

IMG_0019

IMG_0007

Kuchenstück

IMG_0023

 

Rhabarber Kuchen mit Schmandguß

  • 500g Rhabarber
  • 200g Zucker + 2 EL für den Rhabarber + 75 g für den Schmandguß
  • 4 TL echter Vanillezucker
  • 150g weiche Butter
  • 1 Prise Salz
  • 5 Eier
  • 150g Mehl
  • 75g Speisestärke
  • 2 TL Backpulver
  • 125g Schmand
  • Puderzucker

Den Rhabarber schälen, in kleine Stücke schneiden und mit 2 Esslöffel Zucker mischen. 1 stunde ziehen lassen.

Den Augen auf 170°C vorheizen.

Die Butter schaumig schlagen, Zucker einreisen lassen und weiter schlagen bis die Masse schön luftig und weiß ist. Nach und nach 3 Eier zufügen und unterrühren. Salz und Vanillezucker hinzufügen.

Mehl, Speisestärke und Backpulver vermischen und löffelweise zu der Buttercreme geben, nur kurz verrühren. In eine gefettete 26cm Springform geben.

Den Rhabarber abtropfen lassen (Saft auffangen und mit Mineralwasser vermischt als Limonade trinken!), und auf den Teig geben. 35 Minuten backen.

75g Zucker mit dem Schwand verrühren und auf den Kuchen gießen und weitere 25 Minuten goldgelb backen.

Mit Puderzucker bestreuen.

 

 

 

0 Kommentare zu “Rhabarber Kuchen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: