Unkategorisiert

Spaghettikürbis mit Jacobsen Trüffelsalz

Wir waren weit weg diesen Sommer. Genauer gesagt in Oregon, USA. Eine Familienreise, mit Großeltern und meinem Bruder und seiner Frau. Aussergewöhnlich für uns. Sind wir als Familie doch bis jetzt in Europa geblieben. Aber jetzt ging es über den großen Teich nach Portland. Boah, und es war toll! Eine irre Stadt und traumhafte Landschaft. Viele, viele Abenteuer haben wir erlebt und tolle Begegnungen gehabt. Ich bin immer noch am Sortieren der Bilder…

Damit es hier jetzt aber endlich mal wieder los geht, gibt es heute der Jahreszeit entsprechen ein Kürbis Rezept. Mit Trüffelsalz aus Oregon. Es gibt natürlich auch hervorragende Hersteller hier in Europa, also keine Sorge, Ihr müsst nicht los nach Portland zum Einkaufen. Obwohl ich es durchaus empfehlen kann;-)

Den Spaghettikürbis sehe ich dieses Jahr endlich auch in den Supermarkt Regalen, auf dem Wochenmarkt und natürlich draussen auf dem Land an den herrlichen Kürbisbergen. Total unkompliziert ist die Zubereitung, einfach 30 Minuten in reichlich Salzwasser garen und dann Auslöffeln und weiter Verwenden. Schmeckt auch mit Salz und Butter gut, aber ich dachte doppelt Kürbis schadet auch nicht. So kam ein kleiner Hokkaido dazu und dann der Ziegenfrischkäse und das Trüffelsalz gibt dem Ganzen das gewisse etwas. Lecker!

Jacobsen ist eine stark aufstrebende kleine Salzmanufaktur. Sie gewinnen das Salz direkt aus den Gewässern der Küste Oregons und als wir durch Zufall an dem Schild vorbei kamen, probierten wir uns durch alle möglichen Sorten durch. Es ist erstaunlich, das Salz zergeht im wahrsten Sinne des Wortes auf der Zunge, ohne einen penetranten Salzgeschmack zu hinterlassen. Man kann die Kristalle lutschen, so köstlich ist es!

Spaghettikürbis

Spaghettikürbis mit Ziegenkäse und Trüffelsalz (4 Per.)

  • 1 Spaghettikürbis
  • 1 kleiner Hokkaido
  • 2 rote Zwiebeln
  • 4 Knoblauchzehen
  • 2 EL Olivenöl
  • 150g Ziegenfrischkäse
  • Chili-Flocken
  • Jacobsen White Truffle Salt

Spaghettikürbis in reichlich Salzwasser 30 Minuten kochen. Den Ofen auf 230°C aufheizen. In der Zwischenzeit den Hokkaido in Spalten schneiden, die Zwiebel achteln. Ein Blech einölen, Hokkaido, Zwiebel und Knoblauchzehen (ungeschält) ca. 12-15 Minuten im Ofen garen. Den Spaghettikürbis halbieren, entkernen und mit einer Gabel die „Spaghetti“ heraus schaben. Mit den Hokkaido, Zwiebelspalten und Knoblauch vermischen, den Ziegenfrischkäse auf die 4 Portionen verteilen. Mit reichlich Chili-Flocken und dem Trüffelsalz würzen.

Ziegenkäse mit Spaghettikürbis

Spaghettipumpkin

Jacobsen Truffle Salt

Jacobsen Salt

2 Kommentare zu “Spaghettikürbis mit Jacobsen Trüffelsalz

  1. Birgit

    Wunderbar! Meine Tochter und ich sind gerade auf deinem Blog unterwegs, da wir deine Donuts nachbacken wollen. Jetzt sind wir bei diesem Rezept hängen geblieben, toll.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: